Jahresbilanz

Bilanz ab dem Jahre 2005 (Installation der Anlage)

Hier sieht man die Ergebnisse aus den letzten Jahren. In diesem Zusammenhang habe ich eine Jahresbilanz der einzelnen Jahre erstellt. Nur um die Zielerreichung nicht aus den Augen zu verlieren: Die 40 qm Photovoltaikanlage sollte eine Jahresstrommenge von ca. 4250 kWh erreichen – soweit die Schätzung – nun die Fakten:

Jahr 2005

Das erste Sonnenjahr mit meiner Photovoltaikanlage ist vorbei und die Stromernte 2005 wurde eingefahren. Das solare Stromkraftwerk liegt nach etwas über zwei Quartalen mit 2150 kWh leicht über dem für diesen Zeitraum prognostizierten Ertrag von 2135 kWh. Die Erträge wurden in der Zeit vom 25.06.2005 (Anlage ging ans Netz) bis 31.12.2005 erzielt.

Jahr 2006

Im zweiten Jahr betrug der Stromertrag 4276 kWh. Das Ergebnis der Anlage liegt somit erneut über der vorherigen Ertragsprognose von 4250 kWh.

Jahr 2007

Das dritte Jahr brachte 4220 kWh. Das Jahresergebnis liegt erstmals unter, aber durchaus im Rahmen der vorher kalkulierten Jahresstromproduktion von 4250 kWh.

Jahre 2008 und 2009

Im Jahre 2008 betrug die Stromernte 4100 kWh und im Jahre 2009 wurden 4160 kWh geerntet. Auch diese Erträge stellen durchaus zufrieden. Liegen sie doch weiterhin im Rahmen der Gesamtkalkulation.

Jahr 2010

Auch das Jahr 2010 liegt im Bereich der vorherigen Kalkulation, obwohl die Wetterbedingungen teilweise nicht optimal waren.

Jahr 2011

Das Jahr 2011 brachte das bisher beste Ergebnis. Das Wetter war optimal und mit der Anlage gab es keinerlei Probleme. Der Wechselrichter läuft wie am ersten Tag.

Jahr 2012

Wie gewohnt möchte ich auch Anfang 2013 einen Rückblick zu den Photovoltaik-Ertragsdaten des vergangenen Jahres geben. Mit dem Jahresergebnis 2012 bin ich mehr als zufrieden. Mit den erzielten 4340 Kilowattstunden habe ich das bisher beste Vorjahresergebnis nur knapp verfehlt. Die Anlage läuft und läuft. Bisher gab es seit 2005 keine einzige Störung.

Jahr 2013

Das 2013 verlief eher durchwachsen. Erstmals lag die Stromernte unter 4000 kWh. Somit habe ich mit 3894 kWh das bisher schlechteste Ergebnis erzielt. Dennoch bleibt festzustellen, dass sich die Anlage durch dieses Ergebnis in ca. drei Jahren amortisiert hat.

Die Ergebnisse der letzten Jahre

Erwartungen erfüllt?

Jahr 2014

Das Jahr 2014 war in unserer Region eher ein Durchschnittsjahr. Vor allem die letzten Monate hatten das Endergebnis nach unten gezogen.Trotzdem konnte am Ende noch das Ergebnis von 2013 übertroffen werden, aber insgesamt gab es schon bessere Jahre.

Jahr 2015

Das Jahr 2015 gehörte mit 4276 kWh zu den besseren Jahren. Auch muss ich erwähnen, dass ich nach fast 11 Jahren noch keinen Leistungsabfall der Anlage feststellen konnte. Sowohl Wechselrichter als auch die Module verrichten ihren Dienst wie am ersten Tag. Ich hatte noch keine Reparaturen, Beschädigungen oder Verschmutzungen der Module, die ggf. zu einem Leistungsabfall hätten führen können.

Jahr 2016

Es gab schon bessere Solarergebnisse in den letzten Jahren. Nur im Jahre 2013 waren die erzielten Erträge noch geringer.

Kalkulation – Ergebnis

Kalkulation > Jahresertrag = 4250 kWh, 804 kWh pro kWp

Ergebnis 2006 > Jahresertrag = 4276 kWh, 810 kWh pro kWp,

Ergebnis 2007 > Jahresertrag = 4220 kWh, 799 kWh pro kWp,

Ergebnis 2008 > Jahresertrag = 4100 kWh, 777 kWh pro kWp,

Ergebnis 2009 > Jahresertrag = 4160 kWh, 787 kWh pro kWp,

Ergebnis 2010 > Jahresertrag = 4111 kWh, 779 kWh pro kWp,

Ergebnis 2011 > Jahresertrag = 4482 kWh, 842 kWh pro kWp,

Ergebnis 2012 > Jahresertrag = 4340 kWh, 821 kWh pro kWp.

Ergebnis 2013 > Jahresertrag = 3894 kWh, 734 kWh pro kWp.

Ergebnis 2014 > Jahresertrag = 4083 kWh, 771 kWh pro kWp.

Ergebnis 2015 > Jahresertrag = 4276 kWh, 807 kWh pro kWp.

Ergebnis 2016 > Jahresertrag = 4039 kWh, 764 kWh pro kWp.

Hinweis

In unseren Breitengraden können mit einer 1 kWp Photovoltaik-Anlage etwa 700 bis 900 kWh Strom pro Jahr erzeugt werden. Zum Vergleich: Der durchschnittliche jährliche Stromverbrauch eines Vier-Personen-Haushalts in Deutschland liegt bei etwa 4.500 kWh.

Fazit

Trotz nicht optimaler Standortvoraussetzungen (Südwestdach), bin ich mit den erzielten Erträgen durchaus zufrieden. Die Investition hat sich im Rahmen meiner Kalkulation im Jahre 2016 amortisiert.

Ich erhalte folgende Einspeisevergütung

Meine PV-Anlage hat eine installierte Modulleistung von 5,28000 kW und wurde im Jahre 2005 in Betrieb genommen. Die Vergütungshöhe für eine Dachanlage oder Lärmschutzwand mit einer installierten Modulleistung von 5,28000 kW, die in 2005 in Betrieb genommen wurde, beträgt nach EEG Cent/kWh 54,53 (gerundet auf zwei Stellen hinter dem Komma).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*