Tipps und Infos zu Photovoltaik

Auf meiner Solarenergie – Webseite möchte ich, zum einen anhand meiner Photovoltaikanlage und zum anderen zu Themen aus der Solarbranche, berichten und informieren. Hierzu begrüße ich Sie auf meiner Seite und hoffe, dass Sie immer wieder mal vorbeischauen, denn es wird immer aktuelle Nachrichten und Berichte zur Solarenergie und zu Photovoltaik bzw. Solarstrom geben.

Daten und Fakten zur Anlage

Auf dem Dach meines Einfamilienhauses befindet sich oberhalb der Photovoltaikanlage noch ein Vakuumröhrenkollektor zur Warmwasserbereitung. Die Kollektorfläche beträgt 3.91 m². Hersteller: Paradigma.

Photovoltaikanlage

5,28 kWp – Photovoltaikanlage

Technische Daten meiner Solarstromanlage

5,28 Kilowatt – Peak (Spitzenleistung)

48 Evergreen Module, EC 110, Leistung 110 Watt +10/-4% mit Alurahmen

Trafoloser Multistringwechselrichter: SMA Sunny Boy TL MSWR

Örtliche Gegebenheiten

Die Anlage befindet sich in 63579 Freigericht/Hessen
Dachneigung 38°
Abweichung von Süden in Richtung Westen = 70°
Anlage = 5,28 kWp
Anschaffungswert im Jahre 2005 ohne Mehrwertsteuer = 25.531,33 €
Investitionskosten: 4.835,48 €/kWp

Kalkulation

Jährlicher Stromertrag: Gesamt 4224 kWh = 800 kWh/kWp
Eigenkapital = 16.943,73 €. Dies entspricht einer jährlichen Verzinsung von 3,30% des eingesetzten Kapitals
Kreditbetrag = 7.934,00 € (Finanzierung über Bausparvertrag)
Jährliche Zählermiete = 30 €
Versicherung = 55,63 € jährlich
Amortisationszeit 12 Jahre
CO2-Umweltentlastung: 3.285,00 kg pro Jahr.

Ergebnis/Zwischenbilanz

Meine Anlage ist nun seit Juni 2005 am Netz. Bei nicht optimaler Ausrichtung der Anlage (70° Abweichung von Süden), haben sich meine Erwartungen dennoch erfüllt. Die Erträge liegen weiterhin im Rahmen der vorherigen Kalkulation. Insgesamt habe ich in diesem Zeitraum 4250 kWh im Jahresdurchschnitt, bei einer Nennleistung von 5,28 kWp, geerntet. Stromerzeugung = 805 kWh/kWp. Aufgrund dieses Ergebnisses erhalte ich zur Zeit vom Stromversorger monatliche Abschläge von 226,00 Euro. Die darin enthaltene Mehrwertsteuer in Höhe von 36,08 Euro, wird im Rahmen der Umsatzsteuer monatlich als Vorsteuer vom Finanzamt abgebucht.

Fazit

Meine Solarstromanlage läuft nun seit dem Jahre 2005 ohne Probleme. Bezahlt war die Anlage Mitte 2016. Somit hat sich die getätigte Investition zwischenzeitlich amortisiert. Die Beratung und die Installation durch die Installationsfirma war nicht zu beanstanden. Allerdings hatte ich vorher mehrere Angebote und Kostenvoranschläge eingeholt. Überwiegend wurden die avisierten Anlagen sehr überteuert angeboten und die Ertragsprognosen waren teilweise unrealistisch (bis 1000 kWh/kWp bei den gegebenen Rahmenbedingungen). Man sollte daher alles was der Solarteur sagt hinterfragen und auch nachprüfen.

Weitere Infos zu meiner Anlage, Tipps und Nachrichten aus der Solarbranche finden Sie auf den folgenden Seiten.

Kostenlos den Ertrag & Vergütung berechnen

Die Suche nach einer geeigneten Photovoltaik – Fachfirma ist in der Regel sehr mühsam und beschwerlich. Das Vergleichen von Angeboten für Photovoltaik- und Solarstromanlagen kann daher viel Zeit und Geld sparen. Total überteuerte Angebote lassen sich somit sofort feststellen.

Die günstigsten Angebote können Ihnen in der Regel die Photovoltaik-Anbieter aus Ihrer Region machen. Anstatt mühsam alle in Frage kommenden Betriebe ausfindig zu machen, können Sie ganz schnell und kostenlos Angebote von diesen Firmen anfordern.

Ertragsdaten meiner Anlage

Monatliche Erträge20172016
Januar130 kWh85 kWh
Februar179 kWh113 kWh
März 354 kWh286 kWh
April498 kWh467 kWh
Mai515 kWh576 kWh
Juni646 kWh531 kWh
Juli560 kWh603 kWh
August510 kWh533 kWh
September392 kWh478 kWh
Oktober208 kWh179 kWh
November100 kWh
Dezember88 kWh
Monatliche Ertragsdaten in kWh - zum Vergleich die Ergebnisse des Vorjahres

Ertragsübersicht (Bundesweit)