Photovoltaik - Prüfung der Wirtschaftlichkeit
 

Hier können Sie die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage prüfen

Das vom Rechner ermittelte Ergebnis gibt einen ersten Eindruck über den zu erwartenden Investitionsrahmen. Detailliertere Aussagen zur Wirtschaftlichkeit kann Ihnen ein regionaler Fachbetrieb für Photovoltaikanlagen machen. Für eine Beratung können Sie das Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsprüfung direkt nutzen, um sich von Fachbetrieben beraten zu lassen und kostenfrei Angebote einzuholen.

Der Angebotscheck ist dazu gedacht, zu berechnen, ob ein bereits vorliegendes Angebot teuer oder günstig ist. Dazu wird auf Basis eines neuronalen Netzwerks und mehrerer hundert Vergleichsangebote ein Mittelwert errechnet. 

Beim Angebotscheck können Sie letztlich auch noch zum Schluss Vergleichsangebote anfordern.


Unterhalb des Rechners finden Sie Erläuterungen zur Funktionsweise. Insbesondere die Hinweise zum Eigenverbrauch unterscheidet diesen Rechner von anderen Solarrechnern. 
 
Erläuterungen zum Photovoltaik - Rechner:

Wie wird die Solarstrahlung berechnet?

Die Berechnung des Stromertrags basiert auf den Strahlungsdaten der PVGIS 4 Datenbank. Dabei werden sowohl die globale horizontale Einstrahlung als auch die diffuse Einstrahlung einbezogen. Darauf aufbauend wird mit der Methode von RETScreen die direkte Einstrahlung auf geneigten Flächen aus der globalen horizontalen Einstrahlung errechnet. Dabei wird für jeden Monat ein Faktor für die Ermittlung der direkten Einstrahlung auf die geneigte Modulfläche berechnet. Dieses Vorgehen ermöglicht eine realistische Simulation der Einstrahlungswerte.

Welche Modulleistung legt der Photovoltaik Rechner zugrunde?

Für die Anlage werden durchschnittliche Leistungsdaten angenommen. Die Errechnung der Nennleistung erfolgt auf Basis der vom Nutzer angegebenen Installationsfläche. Die Anzahl der auf dieser Fläche installierbaren Module wird dann automatisch abgeleitet. Dabei werden ausschließlich ganzzahlige Modulzahlen berücksichtigt. Zudem wird für Flachdächer und Konversionsflächen der optimale Aufständerungswinkel abhängig vom Standort, Aufstellungsflächenbedingungen und dem daraus resultierenden Schattenwurf näherungsweise errechnet.

Tipp: Mittlerweile gibt es mehrere Solarrechner im Netz. Testen Sie daher ggf. auch einen weiteren Rechner. Dies wird von den Verbraucherverbänden und auch von der Stiftung Warentest (Zum Beispiel beim Wechsel des Strom- und Gasanbieters) empfohlen. Sofern es bei den Einspeisevergütungen außerplanmäßige Änderungen ergeben, werden diese von den auf meiner Webseite vorhandenen Rechnern umgehend berücksichtigt. Dies unterscheidet die Solarrechner von vielen anderen Angeboten im Internet.
Wie wird die Rendite errechnet?

Die Investitionskosten werden linear über 20 Jahre abgeschrieben. Die Berechnung der Rendite erfolgt nach der Baldwin Formel und gibt den internen Zinsfuß wieder. Alle erzielten Jahresendergebnisse werden berücksichtigt. Als Kalkulationszinsfuss werden 4% angenommen. Es wird eine 100%ige Eigenkapitalfinanzierung angenommen.

Ist die Einspeisevergütung aktuell?

Der Photovoltaik Rechner wird von der DAA GmbH betrieben und permanent gepflegt und weiterentwickelt. Alle Daten werden somit immer auf dem aktuellsten Stand gehalten. Dies ist bei keinem anderen Photovoltaik Rechner zurzeit der Fall. Daher werden auch immer die aktuell gültigen Sätze der anlagenspezifischen Einspeisevergütung angesetzt.

Eigenverbrauch


Der gewonnene Strom kann auch in Ihrem Haushalt selbst verbraucht werden. Bei Anlagen mit einer Nennleistung unter 10 kWp werden hier 20% Direktverbrauch angenommen. Durch eigenständige Stromerzeugung gewinnen Sie als Anlagenbetreiber Unabhängigkeit von steigenden Energiepreisen.



zum Seitenanfang
zurück
zurück zu SolarrechnerHomebearbeitenE-Mailvor zu Erläuterungen