Photovoltaik - Marktplatz und Blog

Ihre Energie kommt jetzt vom eigenen Dach. Steigende Strompreise machen Photovoltaikanlagen immer attraktiver!

SONNENSTRATEGIE: Die Sonne schickt täglich 10.000 Mal mehr Energie zur Erde, als alle Menschen weltweit an diesem Tag verbrauchen.

Die Förderung der Bundesregierung ermöglicht, dass eine Solarstromanlage sich selbst wirtschaftlich trägt, sehr gute Gewinne erzielt und lautlos, emissionsfrei und langlebig ist.

Hersteller geben auf Solarmodule mindestens 20 Jahre Leistungsgarantie.
Ist die Anlage einmal installiert, erzeugt die Sonne Strom, ohne eine Rechnung zu schicken.

Vergütungsatz - Beispiel: Oktober 2012

1. Mindestvergütung für Strom auf Dachflächen - die am meisten angewandte Technik

Jahr der Inbetriebnahme

10/2012

Anlagen bis 10 kWp in ct/kWh

18,36

Der Vergütungszeitraum beträgt 20 Jahre. Der für das Inbetriebnahmejahr der Anlage geltende Mindestvergütungssatz wird über den gesamten Vergütungszeitraum in unveränderter Höhe gewährt.

Beispiel:
Die Dachfläche beträgt (Höhe 7,00 m x Breite 12,00m) = 84 m² = dies entspricht ca. 9kWp installierter Leistung. Die Anlage soll im Oktober 2012 ans Netz gehen. Eine Solarstromanlage dieser Größe kostet aktuell bei einem "guten Anbieter" durchschnittlich - schlüsselfertig -  1.600 € netto pro kWp, also liegt der Endpreis dieser Anlage installiert bei ca. 14.400 € netto.

Die jährliche globale Sonneneinstrahlung beträgt bei südlicher Ausrichtung / Schrägdach z. B. in der Region Berlin/Brandenburg im Jahresmittel ca. 950 kWh pro m².

Vergütung: 18,36 ct/kW/h für Okt. 2012 bis Dez. 2012 + 20 Jahre > 950 kWh x 9kWp = 8.550,00 kWh/Jahr x 0,1836 = ca. 1.569,78 € Jahresertrag.


Einspeisevergütungen für Photovoltaik-Anlagen bis 30 KW Leistung

Inbetriebnahme Degression zum Vorjahr Einspeisevergütung
2008 5,00% 46,75 Cent je kWh
2009 8,00% 43,01 Cent je kWh
2010 9,00% 39,14 Cent je kWh
01.07.2010 - 30.09.2010 13,00% Sonderkürzung 34,05 Cent je kWh
01.10.2010 - 31.12.2010 3,00 Sonderkürzung 33,03 Cent je kWh
2011 13,00% 28,74 Cent je kWh 
2012 15,00% 24,43 Cent je kWh

Betreiber von kleineren Photovoltaikanlagen mit weniger als zehn Kilowatt Leistung erhalten ab April 2012 > 19,50 Cent je kWh. Für größere Dachanlagen mit einer Nennleistung von zehn bis 40 Kilowatt Leistung wurde eine eigene Förderkategorie geschaffen. Der Solarstrom von diesen Anlagen wird mit 18,50 Cent je Kilowattstunde vergütet.

Inbetriebnahme

Anlage bis 10 kW

Anlage bis 40 kW

Anlage bis 1 MW

ab 01.04.2012

19,50 Cent/kWh

18,50 Cent/kWh

16,50 Cent/kWh

ab 01.05.2012

19,31 Cent/kWh

18,32 Cent/kWh

16,43 Cent/kWh

ab 01.06.2012

19,11 Cent/kWh

18,13 Cent/kWh

16,17 Cent/kWh

ab 01.07.2012

18,92 Cent/kWh

17,95 Cent/kWh

16,01 Cent/kWh

ab 01.08.2012

18,73 Cent/kWh

17,77 Cent/kWh

15,85 Cent/kWh

ab 01.09.2012

18,54 Cent/kWh

17,59 Cent/kWh

15,69 Cent/kWh

ab 01.10.2012

18,36 Cent/kWh

17,42 Cent/kWh

15,53 Cent/kWh

ab 01.11.2012 17,90 Cent/kWh 16,98 Cent/kWh 15,15 Cent/kWh
ab 01.12.2012 17,45 Cent/kWh 16,56 Cent/kWh 14,77 Cent/kWh
ab 01.01.2013 17,02 Cent/kWh 16,14 Cent/kWh 14,40 Cent/kWh
ab 01.02.2013 16,64 Cent/kWh 15,79 Cent/kWh 14,08 Cent/kWh
ab 01.03.2013 16,28 Cent/kWh  15,44 Cent/kWh 13,77 Cent/kWh
ab 01.04.2013 15,92 Cent/kWh 15,10 Cent/kWh 13,47 Cent/kWh

Stand: März 2013 - ohne Gewähr

Die aktuellen Vergütungssätze finden Sie
hier

Bleiben Solarstromanlagen auch trotz der Degression eine gute Investition?

Zur Zeit kann man diese Frage auf jeden Fall mit JA beantworten. Zwar sinken die Einspeisevergütungen für die geplante eigene Solarstromanlage, gleichzeitig sinken aber auch die Modulpreise. Der Preistrend zeigt sowohl für Dünnschicht, als auch für polykristalline Module stark nach unten. Dies bedeutet im Ergebnis, dass Photovoltaikanlagen in ihrer Anschaffung immer günstiger werden. Die sinkende Vergütung für Solarstrom wird durch weiter sinkende Modulpreise kompensiert, so dass die Investition in das eigene Solarkraftwerk weiterhin lukrativ bleibt.

Webtipp: Wer sich für die preisliche Entwicklung interessiert, der findet auf dem Solarserver einen aktuellen Preisindex für Photovoltaik - Module.

Link: http://www.solarserver.de/service/photovoltaik_preisindex.html


Photovoltaik-Guide.de – News der Solarindustrie


Module: Monokristallin

Module: Polykristallin

Weitere empfehlenswerte Bücher über Photovoltaik & Solarthermie, finden Sie in meinem

Photovoltaik - Shop


zum Seitenanfang
zurück
zurück zu EnergiecheckHomebearbeitenE-Mailvor zu Bildergalerien